Aktuelles

"Renovierung" |

APFELERNTE und Saft pressen

14.-15. Oktober 2017 für Hof Äpfel die wir hier zusammen ernten und gemeinsam zu Saft verarbeiten, der alljährlichen Solisaft für ein noch nicht bestimmtes SoliProjekt ;-)

21.-22. Oktober 2017 für Alle Äpfel die ihr mitbringt, bitte meldet euch an unter info@projekt-eschenhof.org und beschreibt ungefähr wie viele Äpfel ihr mitbringt

Renovierung

Nach dem Sommerfest ist vor dem Fest ist nach dem Fest..come along! DUBALICIOUS Weekender

25th - 27th AUGUST 2017

DUB, STEPPAS, ROOTS, DUBSTEP & BASS MUSIC


OUTDOOR music supply: [Friday 6pm - midnight // Saturday midday - midnight // Sunday 10am - 2pm]

ROOTS GARDEN
: Dub, Steppas, Roots

hosted by Hibration Soundsystem

Fabbylon (Inl Dubwise, DubTown & Fire - Munich's First DubClub, Hibration Soundsystem) Ganja Muffin (Hibration Soundsystem) Oneness Nouch (Hibration Soundsystem) Mo'Fire Sound (Hibration Soundsystem) Wobadub Soundsystem Showcase (Kiel) JahYu (Steppas Records, Tripedal Crow Records, Hibration Soundsystem) Rebel Youth (Hibration Soundsystem) Asimba Soundsystem Showcase (Freiraum Dachau) Bootsmann Soundsystem Showcase (Munich/Hamburg)


INDOOR music supply: [Friday 8pm - 6am // Saturday 8pm - 6am]

SPACE YARD
: Dubstep, Grime, Bass

pmp mzk (Harlekinsound, Certain:Dubs) Neonaeon (Harlekinsound) Dämn D Garagé (GrimeGrimeGrime, CLUB 27 -Hamburg Freestyle-) Phineas (Harlekinsound, Certain:Dubs) Kardia (Sub:District) Otz (Subaltern Records, SHIFT! ⇧) Urbano Wobwob (WobWob)


Visuals by y.Assel


ADMISSION FREE FOR DONATION :: FREE CAMPING - bring your tent :: KÜFA FOOD SUPPLY :: DRINKS SUPPLY :: FAMILY FRIENDLY

Renovierung

Liebe Leute

wir feiern Sommerfest kommt alle vorbei und feiert mit uns das 8te Jahr auf dem Eschenhof es wird tagsüber selbermach-Zirkus für Kinder mit Kletter Tuch und Slackline leckeren Espresso von der kollektiven Rösterei la gota negra geben. auf unserer Hof Rallye könnt ihr viel neues und altes über den Eschenhof lernen und sogar tolle Gewinne ergattern. Bestimmt findet ihr noch was schickes auf unserem Freebox Flohmarkt, beim Siebdruck. unser BandRaum wird die Türen öffnen irgendwo wird sich eine Karaoke Ecke finden es gibt einen Schnaps im Bulli und später gibt es leckere Drinks und HipHop, Grime Tanzmusik und Drum n' Bass von David Garage, HipHop Flo und Unlocked. Es gibt schmackhafte Burger von der besten KüFa der Welt. Wenn ihr gern hier schlafen wollt sprecht uns einfach an, es gibt Zeltplätze und einen Gästeraum Hunde-menschen bitte bedenkt dass wir einen Kinderspace mitten auf dem Hof haben;-) Wir feiern solidarisch für die Repressionskosten die während des G20 entstanden sind feiert mit uns auf viele weitere fröhliche und wieder ständige Jahre!

Küfa und Film

am Freitag den 7. April 2016 um 19 Uhr, wollen wir auf dem Eschenhof mit euch lecker zum Abendessen und einen spannenden Film über die Frauenbewegung in Nordafrika anschauen.

Feminism Inshallah: https://youtu.be/B1Vrt6E8EYM

kommt vorbei und bringt Freunde mit hier die Anfahrt: http://projekt-eschenhof.org/Main/Kontakt Achterschlag 24, 21039 Hamburg

Der Kampf für muslimische Frauenemanzipation wird oft stereotyp dargestellt als eine Machtprobe zwischen westlichen und islammischen Werten. Dabei wird gern übersehen, dass es seit über 100 Jahren einen arabischen Feminismus gibt. Die Regisseurin Fériel Ben Mahmoud aus Tunesien erzählt die in Europa kaum bekannte Geschichte vom ägyptischen Frauenrechtler Qasim Amin (um 1900), der ägyptischen Pionierin Huda Shaarawi bis zu den Aktivistinnen von heute. In Interviews mit Frauen verschiedener Generationen in Ägypten, Marokko, Algerien, Tunesien, Saudi Arabien sowie im Libanon sowie vielen historischen Archivaufnahmen hat die Regisseurin den Kampf um Frauenrechte in den muslimisch geprägten Gesellschaften dokumentiert.

„FEMINISM INSHALLAH is an indispensable resource for Women’s Studies, Global Feminism, Middle East and Islamic Studies.“ (Women Make Movies)

Originalton mit deutschen Untertiteln

Renovierung

Direktkredite für ein neues Dach

Renovierung

Hallo liebe Freund*innen, Verwandte und Bekannte des Projekts Eschenhof !

Seit gut sieben Jahren leben wir nun hier, auf diesem Resthof im Südosten von Hamburg. Auch wenn noch lang nicht alles fertig ist, sind in unserer großen Scheune Orte entstanden, die von euch und uns genutzt werden und auch in Zukunft weiter gefüllt werden wollen. Diese offene Räumen bieten Platz zur Entwicklung und Durchführung von gemeinsamen Projekten und langfristigen kollektiven Perspektiven - ohne Leistungszwang und Verwertungsdruck. Dabei sehen wir die offenen Räume als unseren Beitrag hin zu einer solidarischen Gesellschaft. Denn um alternative Entwürfe zum Kapitalismus auszuprobieren und umzusetzen, brauchen wir nicht nur Ideen, sondern auch Platz und Infrastruktur!

Nun muss das Dach der großen Scheune erneuert werden. Die Kosten der gesamten Baustelle schätzen wir auf ca. 100.000 Euro. Und damit kommt ihr ins Spiel: Wir brauchen Direktkredite! Um eine unkommerzielle Nutzung der offenen Räume weiter leisten zu können sind wir auf günstige Kredite zum Erhalt dieser Räume angewiesen – außerdem mögen wir keine Banken !

Die offenen Räume beinhalten vielfältig nutzbare Räumlichkeiten, in welchen mensch z.B. Sport oder Musik machen, einen Film schauen oder Diskussions-, Informations- und Solidaritätsveranstaltungen durchführen kann. Es besteht die Möglichkeit Gruppentreffen durchzuführen, mit Holz und Metall zu werken, Gemüse und Kräuter anzubauen, zu siebdrucken sowie an Auto und Fahrrad zu schrauben. All diese Räume sind unkommerziell und selbstverwaltet nutzbar.

Falls ihr uns einen Direktkredit geben oder die offenen Räume nutzen wollt, meldet euch unter: info@projekt-eschenhof.org

als Projekt Eschenhof unterzeichnen wir folgenden Aufruf für globale Solidarität:

Empört euch – Beschwert euch – Wehrt euch! Ein Aufruf zum Widerstand gegen Abschiebungen

An alle Menschen in Hamburg

Vor ein paar Tagen, am 14.12.16, fand die erste Sammelabschiebung von Geflüchteten nach Afghanistan statt. Über 30 Geflüchtete aus mehreren Bundesländern wurden vom Frankfurter Flughafen aus in ein Land verbracht, in dem Krieg, Anschläge, Verfolgung und Gewalt (nicht nur) gegen Minderheiten, Hunger und Elend an der Tagesordnung sind – deshalb fliehen Menschen von dort, deshalb gilt dieses Land „noch nicht einmal“ als sicheres Herkunftsland nach der Asylgesetzgebung und deshalb hat das Auswärtige Amt gerade erst seine Reisewarnung für Afghanistan erneuert.

Es ist Zeit, derart menschenverachtender Praxis ein Ende zu setzen! Während in den Fußgängerzonen und Wohnzimmern der Republik gerade die Zeit der Liebe und des Friedens gefeiert wird, werden täglich geflüchtete Menschen von rechtsextremen Mobs und „besorgten Bürgern“ angegriffen – die Bundes- und Landesregierungen antworten nicht mit Schutz und einer entschiedenen Position gegen Gewalt und für grundlegende Rechte, sondern mit Asylpaketen, „sicheren Herkunftsländern“ und gnadenloser Abschiebung in Elend und Tod. Darum gilt es, als Zivilgesellschaft entschlossen zu handeln!

• Wir rufen alle Menschen in Hamburg dazu auf, sich mit all ihren Mitmenschen solidarisch zu erklären – unabhängig von deren Herkunft, Aussehen oder Aufenthaltsstatus.

• Wir rufen dazu auf, geflüchtete Menschen beim Spießrutenlauf des Asylverfahrens zu unterstützen. Begleitet Menschen in Behörden, unterstützt sie mit Rechtsberatung, Geld, Sprachkenntnissen und bloßer Anwesenheit.

• Wir rufen dazu auf, rassistische Kontrollen auf der Straße nicht hinzunehmen, sondern einzugreifen, zu stören und zu verhindern. Wir rufen dazu auf, am Flughafen, an (Bus-)Bahnhöfen und anderswo Abschiebungen anzuprangern und (Flug-)Reisen mit Abschiebungen durch Weigerung zu stoppen.

• Wir rufen dazu auf, Menschen, die abgeschoben werden sollen, zu warnen, zu schützen, zu verstecken.

• Wir rufen auf zu Ungehorsam und Widerstand in allen Stadtteilen, allen Altersgruppen und allen sozialen Gruppen.Alle, die in Hamburg in den vergangenen Jahren Willkommenskultur hochgehalten haben, die sich zusammengeschlossen haben in Hilfsinitiativen und Unterstützungsgruppen, rufen wir auf, ihre Hilfe durch Forderungen und Protest zu ergänzen. Geflüchtete Menschen lediglich bis zu deren Abschiebung zu unterstützen, erleichtert den Behörden nur ihre Arbeit.

• Wir rufen dazu auf, gegen die Isolation und die unmenschlichen Zustände in vielen Aufnahmelagern und Folgeunterkünften immer wieder vorzugehen und den Menschen vor Ort zu ihren Rechten zu verhelfen.

• Wir rufen dazu auf, Druck auf den Hamburger Senat auszuüben; den Grünen, die noch vor ihrer Wahl Versprechungen für eine bessere Flüchtlingspolitik gemacht haben, nicht durchgehen zu lassen, dass sie sich jetzt als Regierungspartei nicht nur stillschweigend, sondern aktiv an den Abschiebungen beteiligen, statt sich querzustellen.

• Wir rufen alle, die politisch aktiv sind, alle antirassistischen Gruppen und Personen, auf, sich zu organisieren und eine Protestkultur zu etablieren, die nicht überhört und übersehen werden kann.

• Wir rufen dazu auf, obwohl es an allen Ecken und Enden brennt, obwohl der G20 bevorsteht, gemeinsam eine Kraft aufzubringen, die die stetige Verschlimmerung der Situation für geflüchtete Menschen nicht nur kritisiert oder verlangsamt, sondern zum Stillstand bringt!

• Wir rufen dazu auf, sich auszutauschen und zu vernetzen, und im großen Zusammenschluss Widerstand wirksam zu machen.

Wir laden dazu ein, sich dem Bündnis Never mind the papers! anzuschließen und Solidarität praktisch werden zu lassen. Wir rufen auf zum Handeln für ein Hamburg des Bleibens, für ein Hamburg für alle!

Bündnis “Recht auf Stadt – never mind the papers!”, Hamburg Dezember 2016 ______________________________________________________________

UNGLAUBLICH ABER WAHR!

Wir sind wieder per Telfon erreichbar, bzw. Ihr könnt uns Nachrichten auf dem Anrufbeantworter hinterlassen unter der Nummer: 040-76751735. Ruf doch mal an

15.&16. Oktober 2016 Apfelsaft pressen auf dem Eschenhof

Liebe Leute,

auch dieses Jahr gehen wir wieder gemeinsam die Würmer in den Äpfeln suchen, Apfelbäume schütteln, klettern, pflücken, und dann daraus superfrischen, total biologischen Saft pressen und genießen wir laden Euch dazu herzlich ein, mit vielen klebrigen Händen Um 10 Uhr geht's los?! Bringt Gummistiefel mit wenn ihr welche habt ;-)

Renovierung
"Renovierung" |

6.August Sommerfest auf dem Eschenhof!

Ab 16Uhr laden wir euch fröhlich ein mit uns den Sommer zu feiern! Nachmittags gibts Musik unter der Esche und Spiel & Sport für alle: Tischtennis, Planschbecken, Slackline, Kubb, Streetball Kicken, Rutschen... Und unsere Freebox wird sich von ihrer besten Seite zeigen und freut sich auf Euch!

Wir sorgen für irgendetwas zu essen, aber wir freuen uns auch sehr, wenn ihr noch etwas mitbringt (gern vegan, mindestens vegetarisch)! Es wird gute & wild gemixte Cocktails geben und abends entzünden wir die Feuertonnen und im Café gibts feinste Tanzmusik vom Plattenteller.

Für Zelte gibt es unbegrenzt Platz, wenn Ihr ein Bett braucht, sagt vorher Bescheid. info@projekt-eschenhof.org

Bauwoche auf dem Eschenhof Montag 20.Mai. - Samstag 4.Juni 2016!

Wir haben in diesem Mai 2 schöne und tanzbare Konzerte hinter uns, mit leckerer KüFa und tollen Gästen! So kann es nun fröhlich in unsere 2te Bauwoche gehen, damit die Räume wachsen und die Möglichkeiten, sie zu füllen vielseitiger werden. Vom Montag den 30.Mai. bis zum Samstag den 4..Juni wollen wir mit euch unteranderem folgende Dinge angehen: eine Wand für die Draußenküche, eine Regenwasser-Nutzung für den Garten, den Fußboden vom Dachboden, ein Kompostklo, eine Wand vom alten Kuhstall abstützen und es steht auch wie immer die Mauerwerk-Sanierung an sowie Dämmung und Regenrinnen. Wir freuen uns auf euch, wenn ihr hier schlafen wollt gebt rechtzeitig bescheid!

Viele grüße!

Konzerte im Mai 2016!

Erstaunlicherweise laden wir euch im Mai gleich Zweimal ein, mit uns gemeinsam erst lecker zu speisen und dann zu tanzen am 18.Mai mit "Kommando Feirefiz" die mit ihrem Album "Bunt" auf ihre zweite Tour gehen. Sie bewegen sich irgendwo zwischen Rock, Fusion, Ska und neuer deutscher Welle, haben ein Cello mit an Bord und sind vielleicht nicht so leicht in musikalische Kategorien einzuordnen, aber dafür immer tanzbar!! http://www.kommandofeirefiz.de/

und am 25.Mai mit "Rest in Risiko" und "Elende Bande" zwei Bands der Rotzfrechen Asphaltkultur

Die ELENDE BANDE macht mit Akustikgitarre, Bass und Schlagzeug bunte Musik mit linksradikalen Texten, die sowohl zum Träumen, wie auch zum kräftig Abfeiern einladen. Mal das eine mehr, dann wieder das andere... Die drei Freund_innen wünschen sich, dass (die) Musik in Aufbruchstimmung in eine herrschaftsfreie Gesellschaft versetzt... Vielleicht gibt´s bis dahin sogar eine neue CD. Auf jedenfall aber viele neue und alte Songs. [elendebande.wordpress.com] Zum Anhören Elende Banden: http://blackroserecords.bandcamp.com/track/elende-banden-2 Fesseln: http://blackroserecords.bandcamp.com/track/fesseln-2

REST IN RISIKO sind Teil der Rotzfrechen Asphaltkultur (RAK) und seit letztem Jahr zu fünft mit Kontrabass, Percussion und noch mehr Stimmen, die ihren Anliegen Ausdruck verleihen. Die Texte richten sich gegen Gentrifizierung, unterstützen den Antifaschismus, erzählen vom Wagenleben und streiten für eine herrschaftsfreie Gesellschaft. Die Musik ist irgendwas zwischen Straßenmusik, Anarcho-Folk und (Minimal-)Punk – um sich mal wieder den imaginären Schubladen zu bedienen. [restinrisiko.wordpress.com] Anhören: https://restinrisiko.bandcamp.com/

Los gehts jeweils um halb 8 wir freuen uns auf alle Mitesser*innen und Musikliebhaber*innen!

Bauwoche auf dem Eschenhof Montag 18. - Samstag 23.April 2016!

IHR WERDET ES KAUM GLAUBEN ABER..

...es gibt wieder eine Bauwoche auf dem Eschenhof: Von Montag 18. - Samstag 23.April, hier könnt ihr frickeln und basteln und schweißen und schrauben! und auch mal abends an der Feuertonne sitzen und morgens leckeren Kaffee trinken, im Cafe einen Film schauen oder im Bandraum Musik machen oder wenn ihr nach dem bauen noch Schwung habt gemeinsam Sport machen. Wir haben uns verschiedene Dinge vorgenommen z.B. einen weiteren Kompost bauen, die Regen-Fallrohre umlegen, den Heizungsraum fertig machen, den Fußboden auf dem Dachboden verlegen, ein mini Fundament für die DraußenKüche gießen und ein Stahlregal für Fenster und Türen bauen. Außerdem haben wir einen Bauwagen, dessen rustikaler Style vielleicht verwandelt werden möchte, ob die Dinge passieren hängt von uns allen ab. Seid dabei macht möglich was ihr möglich machen mögt und wenn ihr hier schlafen wollt gebt rechtzeitig bescheid!

Viele grüße!

DON'T MISS THIS Sonntag 20.03.2016 15.00Uhr!

Renovierung

Bauwoche im April!

Vom 18. bis zum 23. April findet unsere nächste Bauwoche statt. Ein Schwerpunkt dieser Woche wird der weitere Ausbau unseres Dachbodens sein, um zusätzliche Wohnfläche zu schaffen. Wir freuen uns über Unterstützung und schicken bald nochmal weitere Infos und Details zur Bauwoche rum!

KüFa, Film und Diskussion "Concerning Violence" !

am Donnerstag 4. Februar 2016 um 18 Uhr, 18Uhr Küche für Alle 19Uhr DokumentarFilmVorführung Film: " Concerning Violence " Rassismus, Unterdrückung, Gewalt während der Befreiungsbewegung in mehreren afrikanischen Ländern der 60er und 70er Jahre. Basierend auf Frantz Fanons Essay, aus seinem Buch "die Verdammten dieser Erde" gelesen von Lauryn Hill. Mit einem Vorwort von Gayatri C. Spivak.

hier findet ihr den Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=ohoiW9HrXkc und hier die Anfahrt: http://projekt-eschenhof.org/Main/Kontakt

Lecker Saft!

auf dem eschenhof gibt es jetzt superfrischen, selbstgepressten und total biologischen apfelsaft. wir haben die ungefähre vorstellung von 8-10 euro für 5liter, wir wollen damit zum einen eine eigene saftpresse finanzieren, die diesjährigen produktions-kosten abdecken und unsere polit-soli kasse unterstützen!

wenn ihr mehr infos oder saft haben wollt meldet euch einfach, am besten per mail unter: info@projekt-eschenhof.org

liebe grüße euer Eschen-Apfel-Hof

"Renovierung" |

Der Winter ist unaufhaltbar - Wintervorbereitungs-Bauwochenende 24/25. Oktober

Dieses Wochenende werden wir alles was nicht einfrieren soll verräumen, alles was noch schutzlack braucht bestreichen, alles was zum heizen nötig ist vorbereiten und hier und da warme nester für Igel und Fuchs einrichten. Kommt vorbei wenn ihr Lust habt ;-)

17.&18. Oktober 2015 Apfelsaft pressen auf dem Eschenhof

Liebe Leute,

wir wollen wieder gemeinsam Apfelbäume schütteln, pflücken, schwere Schubkarren beladen

und dann daraus superfrischen, selbstgepressten, total biologischen Saft genießen

wir laden Euch dazu herzlich ein, mit vielen klebrigen Händen Um 10h geht's los.

Join us!

Bauwoche ganz ohne Luxus-sanierungs-konzept

vom 14.9.-19.9.2015 wollen wir der neuen supertollen Stückholz-vergaser Heizung einen Raum geben, ein Holzlager bauen und bestimmt auch auf dem Dachboden weiter dämmen. Außerdem gibt es noch viele andere renovierungs-bedürftige und utopie-verwirkichungskräftige handwerkliche Tätigkeiten. Wie immer freuen wir uns auf tatkräftige Unterstützung !

Kurz-Infos zum SommerFest

Euch erwarten:

  • Lecker vegane Burger von der Küfa Wilhelmsburg
  • Kinderschminken und Basteln mit den Rotznasen
  • Antiolympisches Fußball, Tischtennis, Trampolin und was euch sonst noch Spaß macht
  • Musik von Reggae bis HipHop über DubStep und die besten Tanz-lieder :-)
  • wirklich kalte Cocktails! und andere Getränke
  • packt eine Melone ein und kommt vorbei!

und vielen Dank an alle die mitwirken!

  • mehr Infos weiter lesen:

Neuigkeiten 2015

Hallo Ihr Interessierten! wir haben lange nichts von uns hören lassen. Wir haben endlich unsere neue Heizung eingebaut, sind damit aber noch nicht fertig. Bevor die Heizsaison beginnt, muss noch einiges getan werden. Wie Ihr weiter unten lesen könnt, suchen wir Direktkredite, neue Mitstreiter*innen und machen eine Workshopreihe mit einem chilenischen Kollektiv. UND unser Sommerfest findet diesmal nicht an dem traditionellen ersten Augustwochenende statt, hat aber ein klares Motto: Sommerfest gegen Olympia in Hamburg! Also, es ist viel los, im Sommer immer mehr als im Winter! Vielen fetten Dank an alle Leute die hier mit uns das Holz bearbeitet haben (Sägen, Spalten, Stapeln). Es war super - hoffentlich auch für Euch! Die Offenen Räume erfreuen sich zunehmender Beliebtheit; das Cafe ist nun auch im Winter beheiztbar, die Schrauber*innengrube ist wie immer sehr gefragt und einige Leute nutzen regelmäßig die Werkstätten. Wir haben aber auch noch den Sportraum, also Leute, ab in die Turnschuhe, füllt die Räume hier mit Euren Ideen! Bis Bald Euer antiolympischer Eschenhof

Sommerfest auf dem Eschenhof

->Trainieren für Nolympia

Liebe Sportsfriends*, wir laden Euch herzlich zu unserem Sommerfest am Sa., den 18. Juli 2015 ab 16 Uhr ein.

Mit fantastischen DIolYmpische Draußenspielen * kleinem Kinderprogramm * und Musik unter der Esche

Abends Party mit ewiger Feuertonne und feinster Tanzmusik vom Plattenteller

Es gibt Essen und Cocktails, bringt aber gern noch Fingerfood mit - am liebsten vegan, mindestens vegetarisch.

Sagt gern Bescheid, wenn ihr Schlafplätze braucht.

Dabei sein ist alles! Euer Team Eschenhof

Anfahrt: projekt-eschenhof.org/Main/Kontakt

Wir suchen Mitstreiter*innen (Stand: Sommer 2015)

 Zur Zeit sind wir 15 Menschen, die hier zusammen leben und den Eschenhof
 baulich erhalten. Aber wir haben noch mehr Utopien, als selbstbestimmt
 zu leben und sich DIY-mäßig viele Fertigkeiten anzueignen und
 voneinander zu lernen. Der Eschenhof soll als Projekt Teil einer
 linksradikalen Bewegung und ein Ort sein, an dem Ideen zu einer freieren
 Gesellschaft umgesetzt und erprobt werden können.

 Es ist ein Prozess in Gange gekommen- wir, irgendwo zwischen WG und
 Kommune- überdenken unsere Strukturen neu und versuchen eine
 Gesamtperspektive zu entwickeln, in der alle Ihren Platz auf dem Hof
 haben. Jetzt suchen wir Menschen, die Bock haben in einer Gruppe zu
 leben, Ideen zu kollektiven Leben und Arbeiten haben und umsetzen
 wollen, die Ihre Priorität auf das Projekt legen wollen und Teil des
 Prozess` werden.

 Alle Hardfacts erzählen wir Dir bei einem ersten Treffen, wo nicht alle
 von uns dabei sein werden. Wenn Du und wir uns gut finden, machen wir
 eine Kennenlernwoche, damit sich Alle gegenseitig kennenlernen können.
 Und wenns dann passt, freuen wir uns, wenn Du Teil des ganzen wirst.

 Viele weitere Infos findest Du auf unserer Homepage,

 wobei davon auch einiges neu erfunden werden muss :-)

 Wenn Du interessiert bist, melde Dich unter der e-mail Adresse:
 info@projekt-eschenhof.org 

15.-23 Juli Veranstaltungsreihe mit dem

"Colectivo Lepidoptero" aus Santiago de Chile

Themen werden sein:

  • Selbstverwaltung, Nachhaltigkeit, Solidarität - die Herausforderungen gemeinschaftlichen Lebens

Geplant sind:

  • Kunstvorführung des Colectivo Lepidoptero mit dem Titel "La Conjetura de un Mito - Un Viaje al Futuro"
  • Vorstellung der nichtkommerziellen, selbstorganisierten Zeitschrift "America Exotica" (Plattform für marginalisierte Kunst)
  • Austausch über Erfahrungen und Projekte in Bezug auf Selbstorganisation im Kollektiv

Das Projekt Eschenhof steckt neue Ziele und braucht dafür neue Direktkredite!

Wir leben nun seit 2009 auf dem Eschenhof und haben jedes Jahr mehrere Bauwochen gemeinsam gedeichselt. Das alte Bauernhaus ist gemütlich bewohnbar und in der Scheune gibt’s die offenen Räume in denen ihr und wir viele Möglichkeiten habt /haben Ideen zu verwirklichen. Allerdings war schon mit dem Einzug auf diesem 130 Jahre alten Resthof, der noch dazu mehr als 4 Jahre leer stand, klar, dass es immer Mauern zum verputzen, Wände zu dämmen oder Sturmschäden zu beheben geben wird.

Dem voran gestellt ist unser Wunsch, möglichst nachhaltig zu leben. Konkret heißt dass: Wir bauen eine Stück-Holz-Vergaser Heizung ein, um unabhängig von Rohstoffen wie Gas und Öl zu werden, wir planen Regenwassernutzung, da unsere vielen Dachflächen sich hierfür sehr eignen, wir dämmen unseren Dachboden und haben eine Dusche, deren Wasser durch einen Biomeiler erhitzt wird (siehe mehr dazu unter Projekte: Warmwasser Draußen-Dusche). So erlangen wir Stück für Stück mehr Unabhängigkeit. Dafür brauchen wir neue Direktkredite und setzen auf eure Solidarität!

Direktkredit bedeutet, dass wir uns das Geld von Euch anstatt von der Bank borgen.Ihr könnt die Laufzeit und Kündigungsfrist selbst festlegen. Jeder Betrag hilft uns weiter, also auch deine 500€, die auf deinem Sparbuch liegen. Ihr könnt auch Zinsen bekommen, welche im Vertrag festgelegt werden. Allerdings sind sie nicht hoch genug zum Spekulieren, sondern gleichen nur die Wertminderung des Geldes aus. Üblich sind Zinsen zwischen 0% und 2%. Bankkredite sind meist wesentlich höher verzinst, womit der aufwendige Bankenapparat am laufen gehalten wird. Außerdem finden wir das Geld besser in kollektiven Projekten als auf einer Bank aufgehoben ist! Meldet euch unter info (at) projekt-eschenhof (dot) org

Noch mehr Möglichkeiten wie Ihr uns unterstützen könnt, findet Ihr in der Rubrik Unterstützung.

Infotag auf dem Eschenhof am 3. Oktober 2014.

Wir wollen Euch beim Infotag über unser Konzept der offenen Räume informieren und Euch von unseren Erfahrungen berichten, ein Wohnprojekt zu gründen und darin zu leben.

Um 11 Uhr Sekt- und Apfelsaftempfang.

Um 11:30 Uhr startet der Rundgang über den Hof, danach wird es zwei Workshops von 12:30 Uhr bis ca. 14:00 Uhr geben.

Workshop 1 → Konzept der offenen Räume

Workshop 2 → Wohnprojekt DIY

Außerdem gibt es eine Fotoausstellung zu den offenen Räumen.

Nach den Workshops wird es für die einen, einen Ausklang mit Kaffee und Kuchen geben, alle anderen können an einem offenen Training teilnehmen. Wer Lust auf das Training hat, bringt bitte Hallenschuhe mit!

Wir freuen uns auf Euch.

Diesen Sonnabend Apfelsaft presssen!

Liebe Leute, kommenden Sonnabend, den 20.9.2014, wollen wir wieder gemeinsam Apfelsaft pressen und laden Euch dazu herzlich ein. Um 11h geht's los. Join us!

3. Oktober: Tag der offenen Tür

Wir haben einen neuen Termin gefunden: Der Tag der offenen Tür findet am 3. Oktober 2014 statt!

Tag der offenen Tür verlegt.

Der TdoT wird nicht wie geplant am 23.8.2014 stattfinden. Wir sind gerad auf der Suche nach einem neuen Termin.

Hurraa ! Es gibt wieder eine Bauwoche !

Und zwar vom 1.9.-6.9. Wir wollen den Dachboden dämmen, das Fundament für die neue Heizung gießen, einige Lecks an der alten Heizung reparieren und diverse andere Baustellen absolvieren. Wie immer freuen wir uns auf tatkräftige Unterstützung !

SOMMERFEST auf dem Eschenhof!!

Am Samstag den 2. August ab 17:00 entspanntes zusammensein unter der Esche oder Tischtennis, Slackline, Kubb und was euch sonst so einfällt spielen auf den Umsonsttischen kramen oder am Kinderzirkus teilnehmen ;-) im Cafe gibts Live-HipHop und Musik von der Platte. Die KüfA sorgt für leckeres Essen. Für Zelte gibt es unbegrenzt Platz, wenn Ihr ein Bett braucht, sagt vorher bescheid. info@projekt-eschenhof.org Lasst Eure Rüden zu Hause. Kommt Alle!

Schiefer abzugeben

Wir haben noch eine Menge Schiefer von unserem Dach, den wir gern abgeben würden. Es handelt sich um schwarzen und englischen roten Schiefer. Bei Interesse meldet Euch unter info@projekt-eschenhof.org. Für die schwarzen Platten a 30x60cm hätten wir gern 50 Cent pro Stück.

Die Bauwoche ist vorbei

Vielen Dank für Eure Unterstützung bei der Bauwoche! Ihr könnt uns ab sofort auf unserer neuen Terasse besuchen! Und habt ein paar schöne freie Tage mit viel Schokolade!

CALL FOR SUPPORT – RELOADED

Vor einiger Zeit haben wir schon einen „Call for support“ ausgerufen. Damals unterstützten wir eine Familie, die aufgrund ihres Status' hier keine Möglichkeiten hat(te), an Geld zu kommen. „Natürlich werden wir, sobald die Familie das Geld nicht mehr braucht, uns bei euch melden, damit ihr nicht unnötig Geld überweist.“... so stand es damals in unserem Aufruf zu lesen. Nun haben wir aber festgestellt, dass wir auch langfristig und regelmäßig Geld brauchen werden (wollen), um Menschen zu unterstützen, denen aus Status-Gründen hier der Erwerb desselben unmöglich ist. Und ohne Knete keine Bewegungsfreiheit, keine bzw. sehr eingeschränkte Möglichkeiten usw.! Momentan geht unsere Soli-Kohle an eine Person; wir richten aber gerade einen unbegrenzten Soli-Fonds ein, denn Geld für derlei braucht es immer. Dabei ist es egal, ob Ihr einmalig oder regelmäßig Geld spenden wollt; und auch mit einem € im Monat ist der Person schon geholfen.

Die Kontodaten haben sich geändert:
Kontoinhaberin: Christine Lobermayer
Kontonummer: 0112794527
Sparda-Bank Hamburg
BLZ: 2794527

Bei Nachfragen könnt Ihr Euch an christine.lobermayer@gmx.net richten.

März 2014

Liebe Leute, wir grüßen Euch mal wieder aus Hamburgs Osten und wünschen Euch einen wunderbaren Frühling! Wir haben in diesem Jahr bereits zwei aufregende Ereignisse hinter uns gebracht: Finanzprüfung und Bauprüfung! Bei unserem Aufräumtag haben wir gründlich ausgemistet und ein wenig Ordnung geschaffen. Als nächstes steht der Putztag bevor, dann wird hier alles blinken und blitzen. Jetzt genießen wir die sonnigen Tage auf dem Hof. Und: Wir haben Nachwuchs bekommen! Die Kleine plärrt und bereitet ihren Eltern schlaflose Nächte, ist dafür aber unfassbar klein und unfassbar süß! Und als kleine Erinnerung: Am 11.4. startet unsere nächste Bauwoche! Wie immer gilt: Auch Menschen, die sich in baulichen Aktivitäten nicht so wiederfinden, dafür aber gerne vegan kochen, Unkraut jäten oder Wände streichen, sind sehr willkommen! Da hier außer uns noch drei Hunde und drei Katzen leben, bringt eure Hunde bitte nicht mit auf den Hof. Wir können Pennplätze zur Verfügung stellen - solltet ihr welche benötigen, gebt uns doch bitte nochmal kurz per mail Bescheid. Wir freuen uns auf Euch!

Eure Esche

Januar 2014

Hallo !

Der Winter hat uns eingeholt. Es sind 4 neue tolle Menschen und eine Hündin eingezogen. Wir haben ein Wochenende im Wendland verbracht und uns die Köpfe heiß geredet. Außerdem haben wir jetzt eine Sauna und die Jahresplanung für 2014 ist vollbracht. Die Cafe Ag hat mittlerweile einen regelmäßigen offenen Bautag etabliert und freut sich über tatkräftige Unterstützung (jeden 2.Freitag von 14:30 -20:00) aber auch über Leute die Lust haben das Cafe und die Veranstaltungen darin mit zu gestalten.(siehe Kontakt unter offene Räume) Die erste Bauwoche findet vom 11.-17. April statt. Es wird wieder einen Tag der offenen Tür für projektinteressierte Gruppen und Einzelpersonen geben (Termin wird noch bekannt gegeben) Das Eschenhof-Sommer-Fest steigt am 2. August. Die zweite Bauwoche geht vom 1.-6 September.. Die Garten AG sucht motivierte MitstreiterInnen, die Lust haben im Garten mitzuplanen und sich regelmäßig zu beteiligen.

Schöne Grüße, der Eschenhof

Soli-Apfelsaft!

Auf dem Hof wurde Saft gepresst, mit viel Spaß, vielen klebrigen Händen und schweren Schubkarren. Also wenn ihr superfrischen, selbstgepressten, total biologischen Saft wollt, meldet euch!

Renovierung

Hallo Liebe Leute,

Die Bauwoche ist vorrüber - leider hatten wir ein paar krankheitsbedingte Ausfälle, aber trotzdem wieder mal ne Menge geschafft.

Am 26./27. 10 machen wir wieder eine Soli - Apfelsaftpflück und press Aktion. Los gehts Samstag, 26.10. um 10:30. Wir freuen uns über Mithilfe. Ihr könnt auch gern Äpfel mitbringen. Falls ihr wisst wo mensch im Raum Bergedorf noch Äpfel pflücken kann sagt uns bitte bescheid.

Ab sofort gibts jeden Montag von 16-19 uhr einen offenen Werkstattag, zu dem ihr herzlich eingeladen seid.

Außerdem planen wir wieder einen Info- und Austausch Tag für projektinteressierte Einzelpersonen und Gruppen . Der Termin steht allerdings noch nicht fest.

Soweit erst mal, auf einen schönen, heißen Herbst, Grüße vom Eschenhof

Näxter offener Werkstatttag am 9.9.2013

weil die Werkstatt-Crew jetzt 2 Wochen weg ist, ist der näxte Termin am 9.9. wie immer von 16-19 Uhr

Achtung Achtung: KEIN SOMMERFEST!

Hallo liebe Freund_innen des Eschenhofes,

das Sommerfest, das wir für den 27. Juli geplant hatten, fällt aus! Wir haben leider keine Kapazitäten, das auf die Beine zu stellen. Vielleicht holen wir das Ganze mit einer Herbst-Sause nach... In jedem Fall seid ihr herzlichst und ausdrücklichst zu unserer Party am 10. August ab 23 Uhr eingeladen. Es gibt Hard Drum n Bass, Breakcore und Dubstep zum Tanzen, kalte Getränke und Soli für die offenen Räume! Also kommt rum!!

Camp Vision 2013

Dieses Jahr wird das Camp Vision von 05.08-12.08 wieder hier auf dem Eschenhof in Hamburg/Bergedorf stattfinden. Es existiert seit 2008 und soll Menschen unterschiedlichen Alters ansprechen. Die Planung übernimmt kein fester Vorbereitungskreis; jedes Jahr verabreden sich Einige als neuer offener Vorbereitungskreis für die Planung des nächsten Jahres. Daraus ergibt sich ein Wandel im Konzept und Struktur. Dieses Jahr entschied sich die Vorbereitung dafür, die Woche des Camps in einzelnen Thementagen zu strukturieren. Das soll möglichst viel Transparenz schaffen und auf breiter Ebene Interessierte ansprechen.

Die Thementage werden im Rahmen von Workshops und Veranstaltungen inhaltlich gefüllt. Dazu sind verschiedene Gruppen/Referent_innen angefragt. Darüber hinaus sind offene Räume ein wichtiger Bestandteil der Struktur, in denen sich Teilnehmer_innen mit eigenen Ideen und Workshops einbringen. Wir wünschen uns, dass die Veranstaltungen möglichst partizipativ angelegt sind, weil wir der Meinung sind, dass dies zu Selbstermächtigung und unabhängigerem Wissensaustausch beiträgt.

Es soll eine Atmosphäre geschaffen werden, in der Austausch und Diskussionen sich entfalten oder entbrennen können. Maßgebend ist dabei ein respektvolles Miteinander und gegenseitige Rücksichtnahme, aber auch die Möglichkeit mal was „Falsches“ sagen zu dürfen bzw. Zweifel äußern zu können.

Wir sehen das Camp auch als einen Ort an dem gesellschaftliche Normen, Zuschreibungen und Rollenverhalten in der Praxis kritisch hinterfragt und widerständiges Zusammenleben erprobt werden soll. Das Camp soll kollektiv organisiert und die anfallenden Aufgaben gemeinschaftlich bewältigt werden.

Zum Ausklang des Camps wird es eine fette Drum ´n´ Bass Party geben, am 10.08...

Das aktualisierte Programm und alle Infos die ihr braucht, findet ihr bald in Papierform bzw. unter www.campvision.blogsport.de Kommt einzeln und in Banden, bringt euch ein.

Thementage Montag 05.08. Anreise und Aufbau Dienstag 06.08. Anarchie / Autonomie Mittwoch 07.08. Heteronormativität / Antira Donnerstag 08.08. DiY / Utopie Freitag 09.08. Solidarische Ökonomie / Konsum Samstag 10.08. Hip Hop / Urban Streetart / Party soli für offene räume Sonntag 11.08. Wohnprojekte-Austausch-Tag Montag 12.08. Abbau und Abreise

Soliparty für offene Räume

Hallo allerseits!

Die Zeit vergeht wie im Fluge, wenn der Sommer mal wirklich Sommer ist! Unser Garten blüht und sprießt voller Lavendel, Kamille, Johannisbeeren, Kirschen, Lindenblüten, Ringelblumen... In der letzten Bauwoche haben wir angefangen, eine Draußen-Küche aufzubauen, die seitdem immer umfangreicher und besser ausgestattet wird und bei dem guten Wetter auch intensivst genutzt wird.

Und nun steht schon die nächste Bauwoche an, zu der ihr herzlich eingeladen seid! Los geht es nächsten Freitag, den 19. Juli bis 26. Juli. Was wir vorhaben ist unter anderem:

- Speisekammer abdichten

- Dachboden dämmen / OSB Platten dranschrauben

- Cafe: Boden versiegeln, Fußleisten, Fugen Decke dicht, Decke streichen, Tresen Bauen

- Gerüstunterstand

- Elektrik und sanitäre Generalüberholung Draußenklos

- Küchenerweiterung

- Gästezimmer: Tür und Fenster verschließbar machen

- Schrauber_innen-grube fertig machen

Was außerdem immer zu tun ist: Rasenmähen, Regenrinnen säubern, Sperrmüll wegbringen, Verfugen, Elektrik verbessern...

Wie immer gilt: Auch Menschen, die sich in baulichen Aktivitäten nicht so wiederfinden, dafür aber gerne vegan kochen, Unkraut jäten oder Wände streichen, sind sehr willkommen! Da hier außer uns noch zwei Hunde und drei Katzen leben, bringt eure Hunde bitte nicht mit auf den Hof. Wir können Pennplätze zur Verfügung stellen - solltet ihr welche benötigen, gebt uns doch bitte nochmal kurz per mail Bescheid. Wir freuen uns auf Euch!

Viele Grüße vom Eschenhof!


DANKE

An alle helfenden Hände, es war eine tolle Bauwoche mit Euch!

Eure Eschis


Hallo liebe Leute,

vom 31.05.13 - 07.05.13 steigt bei uns die erste Bauwoche in diesem Jahr.

Gemeinsam mit euch wollen wir schrauben, sägen, bohren, flexen, schweißen, buddeln. Der Schwerpunkt liegt diesmal im Ausbau der öffentlichen Räume. Das Cafe bekommt einen neuen Boden und die Werkstatt endlich Fenster. Damit der Bandproberaum auch im Winter genutzt werden kann wollen wir hier eine Heizung einbauen. Für den Gästebereich planen wir eine eigene Küche. Um die öffentlichen Räume herum gibt es außerdem noch andere Baustellen wie den Malraum und die Sauna. Mit den öffentlichen Räumen wollen wir auch Menschen die hier nicht leben erreichen und ihnen die Möglichkeit geben diese unkommerziell zu nutzen. Bisher gibt es einen Bandproberaum, ein Cafe, eine Fahrradwerkstatt, eine Autoschrauber_innengrube, eine Metall-und Holzwerkstatt und einen Sportraum mit viel Platz. Es gibt also viel zu tun und wir würden uns ganz arg über viele helfende Menschen freuen. Auch Menschen die sich in baulichen Aktivitäten nicht so wiederfinden, dafür aber gerne vegan kochen sind sehr willkommen! Da hier außer uns noch zwei Hunde und drei Katzen leben, bringt eure Hunde bitte nicht mit auf den Hof. Wir können Pennplätze zur Verfügung stellen, solltet ihr welche benötigen gebt uns doch bitte nochmal kurz per mail Bescheid.

Wir freuen uns auf eine tolle Woche mit euch!

Bis bald eure Eschenhöfler_innen


Bauwoche vom 31. Mai bis 7. Juni 2013

Wir laden Euch herzlich ein zur:




Huhu !

Here we are again! Die Stimmung steigt parallel zum Thermometer. Im Garten wächst so einiges und unsere Rauchschwalben sind auch wieder eingezogen. Vier Tage war eine Marseille-Belgrad-Münster Kombo bei uns zu Besuch, die das Jugendbegegnungsprojekt „über Grenzen hinaus“ plant und hoffentlich ein gutes Stück dabei voran gekommen ist. Wir fandens auf jeden Fall super und würden uns freuen unsere Räumlichkeiten auch in Zukunft weiteren emanzipativen Gruppen zur Verfügung stellen zu können. Der neue Gästebereich ist nun endlich bewohnbar. Unser LT hat seine Auffrischungskur fast abgeschlossen und wird uns hoffentlich in neuem Glanze zur diesjährigen Fusion leiten, wo wir neben „unseren“ Bade-Seeschicht diesmal vielleicht noch eine weitere Aufgabe übernehmen. Darüber hinaus stecken wir gerade in den Planungen für unsere Bauwoche (vielen Dank für den tollen Flyer an die fleißige Zeichnerin) Weiter oben findet ihr was in der Woche so ansteht. Am 27.7. steigt dann wieder unser fast schon legendäres Sommerfest zu dem ihr und eure Freunde herzlich eingeladen seid.

Schöne Grüße und haltet euch wuchtig,

euer Eschenhof !


TdoT am 16.3.2013

Hallo Leute ! Am Samstag waren ca. 50 Menschen zu Besuch – hauptsächlich Gruppen und Einzelpersonen in der Gründungsphase bzw. auf der Suche nach einem Hausprojekt. Der Ansturm hat uns ein wenig überrascht, deshalb ist das ganze auch ein wenig chaotisch bzw. improvisiert abgelaufen. Los gings geegen 14 uhr. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde bei Kaffee und Kuchen, gabs eine „Hofinspektion“, um danach in mehrere Frage/Antwort Runden einzusteigen und sich auszutauschen. Ein gemeinsames Essen rundete den Tag gegen 19 uhr ab. Wir hatten `ne Menge Spass und es sind sehr viele Fragen zu unterschiedlichsten Themen aufgetaucht. Beim nächsten mal würden wir gerne noch individueller auf unterschiedliche Fragestellungen und Schwerpunktsetzungen der verschieden Gruppen eingehen – wir haben in derlei Hinsicht schon ein paar Überlegeungen angestellt. Es war schön ein paar alte Bekannte wiederzutreffen aber auch zahlreiche neue Kontakte zu knüpfen und unsere Erfahrungen weitergeben zu können. Bis zum nächsten mal.....


Neue Mitbewohner_innen für den Eschenhof gesucht

In unserem Projekt werden Zimmer frei und wir suchen einen neuen Mitbewohni, irgendwann ab Sommer.

Wir sind ein Zusammenhang aus Freund_innen und Gefährt_innen, die sich vor ca. 3 Jahren zusammengetan haben um gemeinsam zu leben und Anderes. Wir heißt, ungefähr 19 Leute mit einer kleinen Küche, zwei Hunden und drei Katzen, die einen alten Resthof in Hamburg - Bergedorf gekauft haben. Einige wohnen im Haus, andere nicht. Mit dem Kauf des Hofes haben wir uns unter anderem dazu entschieden, den Hof weitestgehend selbstorganisiert zu sanieren und zu erhalten, zu versuchen alle möglichen Ismen möglichst kritisch zu „hinterleben“ und verschiedene Ideen umzusetzen und auf die Beine zu stellen. Manchmal machen wir ganz viel gemeinsam, an anderen Tagen verziehen sich viele in Ihre Räume. Einzelne machen zusammen Sport, fahren in Urlaub oder machen einen Ausflug mit dem Rad in die nähere Umgebung. Im Sommer sind wir meistens eher ein paar Leute mehr und verabreden uns zum schwimmen gehen! Wir organisieren uns über ein wöchentliches Plenum und verschiedene AGs (Bau AG, Öffentlichkeits AG, Finanz AG, Struktur AG), treffen Entscheidungen im Konsens und machen regelmäßige Bauwochenenden und Bauwochen. Es gibt viel zu erledigen im Alltag mit ungefähr 19 Menschen. Wir versuchen uns gut zu organisieren - das funzt soweit gut, bis auf wenige Ausnahmen.

Wir übernehmen gerne mal gemeinsam eine Türschicht bei einer Soliparty oder schmeißen selber eine oder machen immer wieder interne Kneipenabende mit Themen wie z.B. „Kritik an Konsum(kritik) “ und vieles mehr. Manchmal fahren wir am Wochenende spontan einfach mal nicht los zum Sport, zur Veranstaltung oder zur Party und treffen uns im Wohnzimmer zusammen mit Spielkarten und Saft und Wein und diskutieren über dies und das. Einige sind viel in HH-City unterwegs; es dauert nur 10 Minuten mit dem Rad zum Bahnhof Bergedorf. Klingt jetzt irgendwie so, als würden wir immer alles gemeinsam machen, stimmt nicht, alle machen auch mehr oder weniger ihren eigenen Schuh oder verfolgen ihre individuellen Interessen.

Das hört sich alles total viel an - ist es auch, macht aber meistens total viel Spaß. Wenn es mal anstrengend oder nervig wird, versuchen wir dafür Lösungen zu finden, feilen an unserer Struktur und Entschiedenes wird hinterfragt. Das klappt meistens ganz gut. Ansonsten: streiten kann auch mal konstruktiv sein!

Das beschreibt grob was wir so machen und nicht wen wir suchen. ABER: Das ist auch nicht so einfach, es muss einfach gut passen. Bisher haben Leute, die irgendwann neu eingezogen sind, erst mal eine Woche hier verbracht, um das ganze „Chaos“ mal zu erleben.

Und wenn Du uns kennenlernen willst, melde Dich einfach per Telefon unter 040 – 76751735 oder per Mail unter info@projekt-eschenhof.org, schreib mal, was du so machst oder vorhast. Wir finden dann schnell einen Termin an dem viele von uns können, um dich zu treffen.

Wir freuen uns, Dein Eschenhof

Gisela, Basti, Jenny, Mira, Nina, Christoph, Arne, Hauke, Lisa, Knief, Peter, Emmi, Marie, Kathrin, Lobsi, Robert, Marlene, Hund Pau, Hündin Anuk, Königin Knurps, Katze Machete und Kater Pancho!


Tag der offenen Tür auf dem Eschenhof

Am Samstag, 16.03.2013 um 14.00 laden wir alle Gruppen und Einzelpersonen, die Interesse daran haben mehr über unser Projekt zu erfahren oder selber eins gründen möchten, zu uns auf den Eschenhof ein. Um 14.00 geht es mit Kaffee, Tee und veganem Kuchen los. Geplant ist eine Haus-und Hofführung, eine Vorstellung des Projekts, in der es um die Entstehung, die Finanzierung, die Struktur, das Projektleben und unsere öffentlichen Räume geht. Bei Chilli sin Carne und Feuertonne lassen wir den Tag dann gemütlich ausklingen. Um besser planen zu können meldet euch doch bitte per Mail info (at) projekt-eschenhof (dot) org bis zum 13.03.2013 bei uns an. Wenn ihr als Gruppe kommt schreibt doch bitte dazu mit wie vielen Personen ihr kommt. Da wir auf dem Hof mit zwei Hunde und drei Katzen leben, bitten wir darum eure Hunde Zuhause zu lassen. Wir freuen uns auf euch!


November 2012 – Januar 2013

In den letzten Monaten ist einiges passiert. Wir waren viel unterwegs und haben uns bei mehreren Soli-Veranstaltungen eingebracht. Endlich gab`s auch mal wieder eine Party bei uns zu Hause unter dem Motto: Phillosoph_in (vielen Dank noch mal an die Orga Crew). Über den Winter haben wir ein wenig am neuen Gästebereich rumgewerkelt und sind auch schon fast fertig. Ansonsten haben wir uns die Zeit mit Holzmachen und einigen Umzügen vertrieben. Das Büro ist jetzt im Hinterhaus und es gibt ein Spielzimmer. Gruppenintern ist ebenfalls einiges passiert. Es gab 2 Tagestreffen in den letzten 6 Wochen, außerdem planen wir weiteren Austausch mit anderen Projekten. Die Bau-Ag tüftelt gerade an der Planung fürs nächste Jahr und ein paar andere Leute bereiten einen Tag der offenen Tür am 16. März vor, an dem die neu entstandenen öffentlichen Räume vorgestellt werden sollen. Ansonsten haben auch wir die Grippewelle nicht ganz unbeschadet überstanden und die meisten freuen sich auf den nahenden Frühling.

Bauwoche Herbst 2012




Oktober 2012

Am Freitag fand hier mal wieder ein total schöner Kinoabend statt. Es gab frisches Popcorn und Drinks in entspannter Atmosphäre.

Gestern haben wir uns dann mit vielen Helfer_innen an die Apfelernte gemacht.Vielen Dank! Es hat total viel Spaß gemacht! Die ca. 800 Kilo Äpfel haben wir dann heute zu 500 Litern leckerstem Apfel Direktsaft verarbeitet. Ihr könnt Euch die Fotos auf dieser Homepage angucken. Die Grube zum Autoschrauben ist fertig. Yeah! Das erste Auto steht auch schon drauf.

Und zum Schluss: es gibt wieder eine Bauwoche (s.o.). Um den Hof für den Winter fest zu machen. Dabei sind vielfältigste Arbeiten zu erledigen. Wir freuen uns wie immer über zahlreiche helfende Hände. Wenn Ihr einen Schlafplatz braucht, sagt uns doch bitte kurz bescheid.


Kino und Apfelernte

Kino im Eschenhof am Freitag 5.10. ab 20Uhr, für kinotypische Knabbereien und Getränke wird gesorgt.

Gezeigt wird "Mary and Max"(Englisch mit englisch Untertitel),sowie ein Kurzfilm. Wir freuen uns auf euer Kommen! Den Samstag direkt danach, also am 6.10., wollen wir mit der Apfelernte hier auf dem Hof verbringen, wozu ihr ebenfalls herzlichst eingeladen seid! Wenn ihr hier schlafen wollt, wäre es gut, wenn ihr kurz Bescheid geben könnt, dann machen wir euch einen Platz zurecht. Und bringt wetter - und klettergerechte Kleidung mit! Bis dahin!

PARTY





Juli 2012

Traditionell feiern wir am ersten Augustwochenende unsere Sommerparty, also am 4. August. Dieses Jahr feiern wir auch gleichzeitig die Abschlussparty vom Camp Vision http://campvision.blogsport.de/). Es gibt Musik und Getanze , Coctails und Feuertonne. Wir freuen uns schon auf Euch und den Sommer!!! Yeah


Juni 2012

Während unserer Bauwoche sind viele Menschen zum Helfen vorbeigekommen, ein großes Danke dafür. Dank dieser tatkräftigen Unterstützung sind unsere öffentlichen Räume nun so gut wie fertig. Die restlichen Verschönerungsarbeiten werden wir in den nächsten Wochen angehen, so dass es zum Sommerfest mit allen die Lust haben eingeweiht werden kann.

Mitten in unserer Scheune klafft aber immer noch ein großes Loch, aus dem möglichst bald eine Autoschrauber_Innengrube werden soll, dafür brauchen wir noch helfende Hände, eventuell organisieren wir dafür noch ein Bauwochenende. Ansonsten grünt unser Garten vor sich hin und wurde während der kurzen Sommerperiode gehegt und gepflegt. Die ersten Vorbereitungen für das Camp Vision (http://campvision.blogsport.de/) sind abgeschloßen, gemeinsam mit den am Camp beteiligten Menschen wurden neue Toiletten gebaut (eine davon Barrierefrei) und andere kleinere Dinge erledigt. Die Stimmung während der Bauphase war sehr gut und wir freuen uns jetzt schon auf den Start des Camps (Ende Juli). Bevor das Camp Vision Einzug bei uns hält, fahren einige Menschen nach Burg Lutter wo vom 22.07 bis zum 29.07 das Herrschaftskritische Sommercamp „Wer lebt mit wem?“ (http://wlmw.blogsport.de/) stattfindet. Auf bald!


Bauwoche vom 26. April bis 3.Mai, was passiert da genau?

Es gab die Anregung, dass wir doch im Vorfeld etwas genauer ankündigen, welche Arbeiten anstehen, hier also ein Versuch: Wir wollen in den Räumen des Vereins öffentliche unkommerzielle und selbstverwaltete Räume schaffen. In dem Raum, den wir Cafe nennen, sollen Stützbalken (Steher) auf Fundamente gesetzt werden, zwei Unterzüge eingebaut werden (Hier fallen auch Maurer_innenarbeiten an). Außerdem muss im "Cafe" die Decke fertig gestellt werden (verschiedene Holzfaserplatten verleimen). Weiter kommt ein Schallschutz in den Boden des Raumes, in dem Sport stattfinden soll/kann. Es werden eine Lattung gelegt, auf der der Boden (OSB Platten) angebracht wird. Darüber Teppich als Schallschutz.

Wenn die Kapazitäten dafür da sind, wollen wir die Decke des Gästebereichs angehen, das heisst Deckenbalken in die Mauer einlassen, Platten drauf und Dämmung.

Weiter wäre es denkbar, mit der Aushebung einer Grube zum Autoschrauben zu beginnen.

Und vieles mehr.

Wir freuen uns auch immer über Leute, die gerne vegan und in großen Mengen kochen (sagt doch dann kurz bescheid, damit wir Euch einplanen).

Also dann, bis zur Bauwoche!


April 2012

Hallo liebe Freund_innen des Eschenhofes,

so langsam wird unsere Planung, was dieses Jahr so alles auf, in und um unseren Hof herum passieren soll, konkreter.

Der Garten fängt an zu keimen, sprossen und blühen und freut sich auf den Ertrag unseres neuen Profi-Komposts. Das erste Bauwochenende, an dem wir die Elektrik im Erdgeschoss erneuert haben, liegt bereits hinter uns. Leider ist unser Ausflugswochenende in die Nähe von Bremen ausgefallen, weil einer unserer Hunde, Dayo, an dem Wochenende einen Bandscheibenvorfall hatte, ab dem Bauch gelähmt war und eingeschläfert werden musste.

Das nächste große Projekt ist die nächste Bauwoche: das wird nicht irgendeine Bauwoche, sondern eine, die sich explizit den öffentlichen Räumen widmet, die wir hier erschaffen wollen! Und damit quasi einen Schritt in Richtung Utopie darstellt. Als erstes stehen Café und Sportraum an: Das Café soll ein Raum sein, an dem alle möglichen Veranstaltungen von gemeinsamen Kochen (Vokü), Kinoabende, Diskussionsrunden, Quatschen an der Feuertonne, Konzerte und Parties stattfinden können. Der Sportraum ist für verschiedene, mehr oder weniger sportliche Aktivitäten gedacht und soll teilweise mit Matten ausgelegt werden. Von Capoeira und Hapkido über Boxen hin zu Yoga Gymnastik ist dort alles denkbar. Diese Räume sollen für alle Menschen offen sein, die an einer unkommerziellen, selbstorganisierten und solidarischen Nutzung interessiert sind. Und damit diese Räume möglich werden, brauchen wir Eure Unterstützung! Kommt vorbei zur Bauwoche vom 26. April bis 3. Mai (Donnerstag bis Donnerstag) und packt mit an. Gemeinsam können wir mehr erreichen! Am besten gebt ihr uns vorher bescheid, wann ihr kommt und ob ihr Schlafplätze braucht, damit wir planen können. Eine Kinderbetreuung ist auch angedacht – wenn ihr daran Interesse habt, meldet Euch. Und eure männlichen Hunde lasst ihr besser zu Hause – wenn das nicht geht, sagt nochmal bescheid! Schreibt an info@projekt-eschenhof.org

Direkt nach der Bauwoche, am 4. Mai, findet wieder ein Kinoabend auf dem Eschenhof statt. Gezeigt wird der Film 'Sein oder Nicht-Sein – Heil Hamlet' von Ernst Lubitsch. Los geht’s um 20h, bei extrem gutem Wetter gucken wir den Film eventuell semi-draußen.

Einen Höhepunkt des Eschenhof-Programms wird in diesem Jahr das Camp Vision darstellen, welches vom 29. Juli bis 5. August 2012 auf dem Eschenhof stattfinden wird! Das Camp Vision ist eine Aktionswoche zur politischen Partizipation und beinhaltet Workshops, Diskussionen, Musik und Kunst und vieles mehr. Wir freuen uns schon sehr darauf! Mehr Infos findet ihr unter http://campvision.blogsport.de/

Auf bald! Euer Eschenhof


Januar 2012

Es ist nun Mitte Januar im neuen Jahr und die Vorbereitungen im Garten haben begonnen. Unser Plan ist, den Garten neu zu konzipieren, z.B. eine große Beetfläche anzulegen, damit es nicht so viele Ränder gibt, wo das Gras immer wieder in das Beet reinwächst. Außerdem haben wir überlegt, verschiedene Bereiche zu machen für Stark- und Schwachzehrer und eine Brachfläche, die sich dann immer ein Jahr lang erholen kann. Wir wollen viele Kartoffeln pflanzen, Zwiebeln, Konoblauch, Zuccini, Kürbis, Bohnen und Tomaten. Die Kräuter werden wir natürlich auch weiter pflegen um unserer Tee- und Kräuterregal weiter zu füllen. Noch ein Plan ist, den Acker vor Schnecken und Läusen zu schützen, indem drumeherum ein Streifen mit bestimmten Krätern, wie z.B. Lavendel und Salbei gepflanzt wird, da diese die sogenannten Schädlinge abhalten sollen.

Im Dezember haben wir mit einem Bekannten, der Zimmermann ist gesprochen und uns weiter Gedanken zum Ausbau der öffentlichen Räume Sportraum und Cafe gemacht. Wir haben nun einen groben Plan, müssen aber noch die Finanzierung ausarbeiten und uns Gedanken zum konkreten Ausbau machen. Gerade bereiten wir den Raum so vor, dass alle die sich beteiligen wollen mitmachen können. Achtet also auf Ankündigungen in den nächsten Monaten. Wenn Ihr noch Ideen habt zum Ausbau oder zur Finanzierung oder Spenden wollt, dann meldet Euch doch einfach :-)

Was es sonst noch zu berichten gibt: Die vielen Stürme, die in letzter Zeit getobt haben, konnten uns nichts anhaben, unsere Katze, die sich das Bein gebrochen hatte, ist auf dem Weg der Besserung, es gibt eine eingerichtete Nähecke und unsere Bibliothek wartet auf Besucher_innen, die sich Bücher ausleihen wollen.

Lasst von Euch hören, bis bald


November 2011

Hallo! Im Juli und August haben wir unser Dach saniert! Das Dach wurde komplett abgedeckt, der Dachstuhl mit ner Menge neuem Holz verstärkt und Dachflächenfenster eingebaut für einen eventuellen Ausbau. Wir konnten nun die vielen Eimer entfernen, die vorher den Regen aufgefangen haben, der DURCH das Dach kam. Wir können nun mit Fachwörtern wie Pfette, Sparren, Konterlatten usw um uns werfen (machen wir aber nicht:-). Wir hatten wieder viel Unterstützung, an dieser Stelle nochmal vielen Dank. Die ursprünglich geplante Isolierung des Daches verschieben wir, da die Kapazitäten dafür bei uns fehlen und alle erst mal Lust auf eine Baupause haben. Für das Jahr 2012 haben wir keine Wohnraum-Baustellen geplant um uns ENDLICH (endlich, endlich) den öffentlichen Räumen zu widmen (Sportraum, Cafe, Gruppenraum). Über den Sommer wurde immer mal wieder unsere Werkstatt von Besucher_innen genutzt. Der provisorische Bandraum hat auch seine ersten Nutzer_innen gefunden! Yeah... Jetzt hält der Winter - bisher relativ zaghaft – Einzug und unsere beiden Bauwochenenden, um Haus und Hof winterfest zu machen, ist auch schon vorbei! Das neue Jahr kann kommen! Am 16. Dezember findet mal wieder ein öffentlicher Kinoabend im Eschenhof statt. Film: Los Lunes al sol (mit deutschen Untertiteln). Kommt vorbei!

Hasta pronto!


Juni 2011

Was für ein Tag! Vor drei Tagen, also am 03.06., haben wir in der allergrößten Hitze das gesamte Wohnhaus eingerüstet (Fotos folgen)! Ursprünglich hatten wir mit dem Gerüstbauer unseres Vertrauens zwei Tage eingeplant. Da wir aber so gut in der Zeit waren, haben wir das dann noch fertig gemacht am Freitag. An dieser Stelle noch mal riesengroßen Dank für den super Support!!! Nach morgendlicher Holprigkeit kam das ganze dann ziemlich schnell ins Rollen und wir waren mit Spaß und Energie bei der Sache - und das obwohl wir eine Seite aufgebaut haben, dann wieder abgebaut und wieder aufgebaut haben! Das hofinterne Catering war auch vor Ort und hat selbst gemachte Limo und ein Nudelessen an den Start gebracht, damit wir nach der Mittagspause mit neuer Power weiterarbeiten konnten. So, die Bauwoche für die Dachbaustelle ist vom 11.07.11 – 15.07.11. Wer Lust hat mitzumachen ist herzlich willkommen. Wenn ihr hier übernachten wollt, sagt uns doch bescheid, damit wir Platz für Pennplätze schaffen können. Meldet euch unter der e-mail: info AT projekt-eschenhof PUNKT org. Und nun wieder raus in die Sonne!


Mai 2011

Hallo Leute, nun ist schon Mai und so sollte es nun endlich mal wieder ein paar News vom Eschenhof geben. Den Winter haben wir gut überstanden, die neuen Fenster haben uns wärmetechnisch vorangebracht...im t-shirt im Wohnzimmer – Juhu! Wir haben angefangen einen komfortableren Gästeraum auszubauen, damit sich unsere Gäste so richtig wohl fühlen und sich auch mal zurückziehen können. Es wird jedoch bestimmt noch ganz schön viel Zeit vergehen, bis der fertig gestellt sein wird, denn im Juli und August werden wir das Dach neu decken und viele Balken austauschen!!! Das ist jetzt schon total spannend und wird dann, wenn die Baustelle beginnt, ziemlich aufregend sein. Es gibt immer noch massig zu planen, wir müssen die Dachpfannenform und -farbe bestimmen, einen Aufzug für das Gerüst organisieren und einen Nagelschießer besorgen, damit wir die ganzen Nägel nicht mit der Hand reinhauen müssen, das Haus einrüsten und so weiter. Die öffentlichen Räume Café und Sportraum sind nicht gestorben, benötigen doch einfach länger Zeit als vorher geplant, es gibt noch keine neuen Berechnungen zur Statik des Sportraumes aber wir haben schon mal 30 m² Matten zum trainieren besorgt. Ansonsten haben sich unsere neuen tierischen Mitbewohner_Innen Pancho (Kater) und Macheta (Katze) gut eingelebt und machen den Hof unsicher. Im Garten ist auch viel passiert, allerdings ist die Trockenheit ein Hindernis für zügellosen Wachstum. Und auf mysteriöse Weise sind eines Nachts alle Hokkaidokürbis-Kerne aus den Anzuchtschalen verschwunden...


Dezember 2010

Back from the roots...

Wir sind wieder da aus der projektinternen Versenkung! Es ist einiges passiert: Anfang Oktober hatten wir eine weitere Bauwoche, die aber eher klein ausgefallen ist und in der wir hauptsächlich Baustellen im Wohnhaus gemacht haben, die es uns hier wärmer machen und die Nebenkosten senken und energetisch sinnvoll sind. Auch der Garten ist mit ersten Versuchen der Gründüngung hoffentlich gut in den Winter gekommen. Leider haben wir auch Sachen, die wir uns vorgenommen haben, nicht geschafft. So müssen zum Beispiel der Sportraum und das Cafe noch eine Zeit warten, weil wir dort wider Erwarten den Unterzug (also, das was die Decke bzw. den Fußboden stützt) verstärken müssen. Das war nicht in unseren Planungen vorgesehen und so fehlte es mal wieder an der nötigen Zeit. Auch der Umsonstladen läuft derzeit eher informell, weil wir noch keinen festen Platz haben, wo wir diesen einrichten könnten. Aber wir hoffen und planen, im nächsten Jahr unsere ersten öffentlichen Flächen zu öffnen!!! Pläne haben wir auch geschmiedet und die nächste Bauwoche festgelegt: 14.- 18. März 2011. Was genau wir in dieser Woche machen, ist in Planung. Wir möchten uns an dieser Stelle für die tollen Sachen bedanken, die wir endlich von unserer langen Liste der „Haben- Wollen- Sachen“ streichen können: alte Wagenräder für ein Strochennest und einen super duper Gasherd! Vielen Dank! Auch an alle Menschen, die uns sonstwie unterstützt haben, ein großes DANKESCHöN. Der Eschenhof wünscht einen guten Start in den Winter!


Oktober 2010

Der Eschenhof hat mal wieder kleine und große Neuigkeiten zu verkünden! Nach dem ersten Sommer auf dem Land sind wir jetzt dabei, Haus und Hof auf den zweiten Winter vorzubreiten. Zuallererst haben wir wunderschöne Isoglasfenster aus Holz ins gesamte Wohnhaus eingebaut, die den Originalfenstern in fast nichts nachstehen - der gläsernen Stichbogen wurde bei den neuen Fenster durch einen hölzernen ersetzt, Stulp und Oberlicht sind geblieben.

Außerdem haben wir zwei neue kleine Mitbewohner_Innen bekommen, ein Kätzchen und ein Katerchen. Zur Namensgebung gibts noch keinen Konsens, die beiden erkunden aber auch anonym eifrig ihre neue Heimstatt. Doch damit ist für den Winter noch nicht alles getan und so laden wir herzlich ein zur nächsten BAUWOCHE! Kommende Woche, also vom 18.-24. Oktober soll der Hof WINTERFEST gemacht werden. Ein kleiner Überblick über die Baustellen:

    * Risse und Spalten abdichten
    * Türen dicht machen
    * Linden beschneiden
    * Fallrohre fit machen
    * Regenwassernutzung
    * Verfugen
    * Dach abdichten
    * Tropfkante ums gesamte Haus erneuern (Spritzwasserschutz)
    * kaputte Gläser in Tennenfenstern ersetzen
    * Dachanschlüsse sanieren
    * Haus Isolierung nach oben
    * Ofen von Nachbarn abholen
    * Rohre isolieren

Wir freuen uns wie immer sehr über Eure Hilfe und Euren Besuch. Bitte sagt vorher Bescheid, wann und mit wie vielen Leuten ihr kommt und ob ihr hier übernachten wollt, damit wir das planen können. Es gibt jeden Morgen ab 9h Frühstück und danach fangen wir an zu bauen! ...Die Erfahrung hat gezeigt, dass es sinnvoll ist, früh zu kommen, also nicht erst nachmittags, wenn alle Aufgaben schon verteilt sind oder die Baustellen schon so gut wie fertig sind!! Liebe Grüße und bis nächste Woche


August 2010

Achtung, Achtung!!! Der Termin für die Bauwoche mit Schwerpunkt Fenstereinbau hat sich verschoben. Da die Fenster etwas später kommen, kann muss die Bauwoche um 7 Tage verschoben werden und findet nun vom 20. bis zum 26. September statt.

Juli 2010

Die letzten Wochen im Eschenhof waren für die meisten von uns eine baufreie Zeit, einige kleine Sachen wurden trotzdem gemacht und so langsam freuen wir uns mal wieder auf eine "richitge" Bauwoche, in der der weitere Ausbau ganz oben auf der Liste steht! Ansonsten ist der Sommer auch hier endlich angekommen und wir genießen ihn in vollen Zügen, der Garten gedeiht prächtig. Auch die Ziegen, die wir im Dezember geschenkt bekommen haben, haben seit Mitte Mai ein neues zu Hause gefunden, wo sie ihr Leben als Rasenmäher_in verbringen können. So langsam beginnt die Planung für die kommende Bauwoche, die vom 26.7.2010 bis 1.8.2010 stattfindet und wo wir hoffen, viele von euch zu treffen. Los geht das Bauen immer morgens 10Uhr, um Verpflegung kümmern wir alle uns!

Als großen Höhepunkt in diesem Jahr sehen wir unser erstes Sommerfest am 7.8.20